Schöneberg 2017 – Der Klassiker in drei neuen Remixes

Das Cover von Marmion - Schöneberg mit dem PureNRG Remix und Sean Tyas Remix
Das Cover von "Schöneberg" 2017, als File und WAV auf Paul Oakenfolds Label Perfecto Fluoro erschienen

"Alle Jahre wieder"… Nein, nicht ganz! Zuletzt gab es in 2010 einen ganzen Strauß schöner neuer Schöneberg-Remixes von Marmion. Knapp sieben Jahre später ist es wieder soweit und kein geringerer als UK-DJ Legende Paul Oakenfold hat für sein Label Perfecto Fluoro den Berliner Trance-Klassiker "Schöneberg" lizensiert. Anfang 2017 sind drei neue Remixes für die Clubs und Partys dieses Planeten auf den Weg gebracht worden, die in zwei Digital Releases (wahlweise als MP3 und WAV) daherkommen.

Die Remixer 2017

  • Sean Tyas
  • PureNRG
  • Nicholson

Auf der Perfecto Fluoro Veröffentlichung mit dem Kürzel PRFLU080, die es als MP3 (320 kbps) und WAV gibt, sind die Remixes von Sean Tyas und PureNRG gekoppelt.

Auf der anderen Perfecto Fluoro Veröffentlichung mit dem Kürzel PRFLU081, die es zur Zeit nur als MP3 (320 kbps) gibt, ist der Remix von Nicholson mit dem grandiosen Remix von Man With No Name gekoppelt. Dieser wurde schon einmal 1996 veröffentlicht und wird jetzt, mehr als 20 Jahre später, nochmals einer neuen Generation an Musik-Fans und Club-Gängern näher gebracht. Das ist die Sprache der Musik – international und zeitlos.

Das Cover von Marmion - Schöneberg mit dem Nicholson Remix und Man With No Name Remix
Das zweite Bundle von "Schöneberg" 2017 kombiniert den neuen Nicholson Remix mit dem Man With No Name Remix von 1996 – beide Versionen sind als MP3 erschienen

So klingt "Schöneberg" in 2017

Marmion – Schöneberg (Sean Tyas Remix) [7:29] (Perfecto Fluoro 2017) — Auszug

 

Marmion – Schöneberg (PureNRG Remix) [7:32] (Perfecto Fluoro 2017) — Auszug

 

Marmion – Schöneberg (Nicholson Remix) [6:51] (Perfecto Fluoro 2017) — Auszug

 

Mittlerweile 22 offizielle Remixes

Mit den drei neuen Versionen aus England erhöht sich die Anzahl der offiziell remixten Versionen auf sage und schreibe 22! Alle Versionen im Überblick gibt es im folgenden aktualisierten Artikel: → Hintergrundinfos zu Schöneberg und alle Versionen als Auszug hören hier!

Im Gegensatz zu manch anderer Version dieses Berliner Club-Originals arbeiten alle drei neuen Remixe erkennbar mit den Original-Sounds und -Chants sowohl der allerersten Version von 1993 (dem Original), als auch des Marmion-Remix von 1994.

Auch inoffizielle Versionen flankieren seit vielen Jahren diesen Dauerbrenner der internationalen Clubs, wie zuletzt der Greg Downey Remix aus UK 2012, der als File und MP3 die Runde machte (und von den Urhebern des Stückes noch nicht gehört werden konnte!), als auch die inoffizielle M. Carranco-Version aus Spanien 2014 (ebenfalls MP3 und File – und ebenfalls noch nicht gehört). Aber ganz offensichtlich gibt es diese Version, denn: → Discogs lügt nicht 😉

Ihr bekommt die aktuellen Versionen ganz offiziell über die bekannten Kanäle, d.h. im iTunes Music Store, bei Amazon und auch bei Spotify. Die älteren Bearbeitungen gibt es natürlich auch. Kinga!

Veröffentlicht von

Marcos López

Marcos López ist Musikexperte, Online-Redakteur, Web-, Medien- und Filmgestalter. Als erfahrener und versierter Spezialist hat er sich auch als Radiomoderator, DJ & Produzent einen Namen gemacht. Sein Projekt Marmion mit den Titel Schöneberg ist international bekannt. Er hat einige Weltreisen absolviert und verbrachte mehr als acht Jahre im Ausland (Australien, Costa Rica, Bali, Japan, Russland, USA, Südafrika, Thailand, Spanien, Indien, etc.). Von 2008 bis 2016 war er Redaktionsleiter der Musikvideoplattform c-tube. Der Berliner beschäftigt sich des Weiteren mit den Themen Film, Fußball, Journalismus, Internet, Archivierung, Dokumentation, Meditation, Ernährung, Laufen und Familie. Du findest Marcos auch auf facebook, twitter, youtube, mixcloud und familienclip.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.